Bleaching – Zahnaufhellung

Bleaching ist ein unbedenkliches kosmetisches Verfahren, bei dem durch einen Prozess im Zahnschmelz Farbmoleküle, die dort eingelagert worden sind, zersetzt werden. Hierdurch sind Aufhellungen um bis zu 3 Farbnuancen möglich.

Ursache für Zahnverfärbungen können Nikotin, Tee, Kaffee und Rotwein sein, aber auch Medikamente, Zahnverletzungen, Wurzelfüllungen und altersbedingte Verfärbungen des Zahnschmelzes.

Die Zahnstruktur von Schmelz und Dentin wird beim Bleaching nicht verändert, die Zahnfarbe wird lediglich aufgehellt. Vorhandene Füllungen und Verblendmaterialien werden von den Zahnaufhellungsmaterialien nicht verändert und auch nicht angegriffen. Vor einem Bleaching sollte immer eine professionelle Zahnreinigung erfolgen, um oberflächlich gelegene Verfärbungen zu entfernen und Zahnfleischentzündungen zu behandeln.

Während der Behandlung kann es zu einer Überempfindlichkeit der Zähne gegenüber mechanischen und thermischen Reizen kommen, die nach der Behandlung wieder abklingen.

Sollten die Empfindlichkeiten länger anhalten, können unterstützend Fluoridgelees eingesetzt werden.

Die Zahnaufhellung ist weitgehend stabil. Allerdings hängt sie auch vom Lebensstil des Patienten ab, die im Einzelfall Auffrischungsbehandlungen notwendig machen.

Die Wahl der Behandlungsmethode wird in einem persönlichen Beratungsgespräch zwischen Ihnen und uns getroffen.

Wir bieten Ihnen zwei verschiedene Methoden an:

  • In-Office-Bleaching 

    Die Zahnaufhellung wird in einer Sitzung unter Aufsicht in unserer Praxis durchgeführt.

  • Home-Bleaching 

    Die Zahnaufhellung wird mittels individuell hergestellter Schienen in einem Zeitraum von 10 Tagen durch Sie zu Hause durchgeführt.

Wir weisen darauf hin, dass in den unten aufgeführten Fällen ein Bleaching kontraindiziert ist:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • grosse hochwertige Restaurationen im Frontzahnbereich
  • freiligende Zahnhälse
  • stark empfindliche Zähne
  • Zähne mit Erosionen.