Die digitale Röntgentechnik hat gegenüber der konventionellen Technik, die auf Röntgenfilmen basiert, mehrere Vorteile. Sie ist genauer, strahlungsärmer und ökologischer. In unserer Praxis werden bereits alle Röntgenuntersuchungen in der digitalen Technik erstellt. In begründeten Fällen ist es jedoch von Vorteil, eine dreidimensionale Röntgenaufnahme anzufertigen. Das als Digitale Volumentomographie (DVT) bezeichnete Verfahren ist vergleichbar mit der Computertomographie, welche knöcherne Strukturen räumlich darstellt.

Wir haben nunmehr Röntgentechnik neuester Generation für unsere Patienten angeschafft, welche uns dreidimensionales Röntgen mit besten Ergebnissen erlaubt.

In der 3D-Ansicht kann sowohl der Zahnarzt, als auch ein mitbehandelnder Kieferchirurg – insbesondere im Zuge von Implantatplanungen – die Strukturen räumlich exakt beurteilen, was von entscheidende Vorteil zu konventionellen, zweidimensionalen Röntgenaufnahmen ist.

Ein weiteres Plus des DVT besteht auf dem Gebiet endodontologischer Diagnostik. „Versteckte“ Wurzelkanäle, die ansonsten unter Umständen unbemerkt bleiben würden, können auf diese Weise befundet werden. Aber auch bei Wurzelkanalbehandlungen, der Beurteilung von Weisheitszähnen und Knochenbrüchen, beim Aufspüren von Fremdkörpern und versteckten Entzündungen im Knochen oder bei der Parodontitistherapie werden unsere Patienten von diesem Diagnostikverfahren profitieren. Diese Methode macht also auch jene zwanzig Prozent der pathologischen (krankhaften) Befunde im Zahn-, Mund- und Kieferbereich sichtbar, die mit herkömmlichen Verfahren nicht zu erkennen sind.

Indem die Röntgenbilder am Bildschirm zu vergrößern sind, die Aufnahmen verzerrungsfrei sind und sich die Bildqualität optimal einstellen lässt, wird die Diagnosestellung darüber hinaus deutlich verbessert. Nicht zuletzt lassen sich auf diese Weise auch einfach und schnell die Röntgendaten an mitbehandelnde Fachkollegen weiterleiten oder die Daten für unsere Patienten auf CD brennen.

Digitale Röntgentechnik bedeutet als weiteren Effekt weniger Strahlung und aktiven Umweltschutz. Warum? Beim Digitalröntgen ist die Strahlenbelastung nachweislich geringer. Auch benötigen wir weder Entwicklerchemikalien, noch Fixierer oder Röntgenfilme, was die Umwelt schützt.

Fazit. Durch dreidimensionales Röntgen kann die Qualität der Befunderhebung deutlich gesteigert werden und es gewährleistet maximal schonende Eingriffe bei einem Höchstmaß an Genauigkeit und deutlich weniger Strahlenbelastung als herkömmlich. Gerne zeigen und erklären wir Ihnen die Möglichkeiten und Vorteile, die Ihnen als Patienten das dreidimensionale Röntgenverfahren bietet. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin bei uns in der Praxis.

Herzliche Grüße Ihre Zahnarztpraxis Massimo Micalef