Es gibt zwei Gründe, warum Ihnen das Bonusheft nicht egal sein sollte: Einerseits erinnert es daran, dass jeder regelmäßig etwas für die Gesunderhaltung seiner Zähne tun sollte. Zur Vorbeugung von Mund- und Zahnerkrankungen gehört auch der regelmäßige Kontrolltermin beim Zahnarzt. Andererseits ist ein gut gefülltes Bonusheft beim Zahnarzt später bares Geld wert.

Wer als Erwachsener mindestens einmal im Jahr einen Kontrolltermin bei seinem Zahnarzt wahrnimmt und der Zahnarzttermin im Bonusheft mit Stempel, Datum und Unterschrift nachgewiesen ist, erhält im Falle eines später benötigten Zahnersatzes als gesetzlich Versicherter einen höheren Zuschuss von der Krankenkasse. Kinder und Jugendliche müssen bis zum 18. Lebensjahr zweimal im Jahr zur Kontrolle, wenn sie den Bonus beanspruchen möchten. Ein Bonusheft bekommt man ab dem 12. Lebensjahr.

Ab fünf Jahren regelmäßiger Kontrollbesuche beim Zahnarzt gibt es 20 Prozent extra zum sogenannten Festzuschuss. Das ist der Anteil, den die Krankenkassen für bestimmte Leistungen zahlen. Um 30 Prozent erhöht sich dieser Beitrag für diejenigen, die seit mindestens zehn Jahren ihre regelmäßigen Zahnarztbesuche im Bonusheft vorweisen können. Jedoch gilt zu beachten, dass der Patient auch danach weiterhin regelmäßige Kontrolltermine beim Zahnarzt wahrnehmen muss, sonst unterbricht der Bonusanspruch. Sprich, wenn der Patient 5 Jahre regelmäßig Kontrolltermine wahrgenommen hat und danach 3 Jahre nicht mehr, beginnt die Bonusfrist neu.

Wie viel der Patient am Ende durch ein gut gefülltes Bonusheft spart, hängt vom Festzuschuss ab. Um diesen zu bestimmen, greifen die Krankenkassen auf einen Katalog zurück, in dem die Beiträge für einzelne Leistungen festgelegt sind. Der Zuschuss für die Behandlungskosten bei einem fehlenden Zahn etwa beläuft sich demnach auf rund 360 Euro. Wer im Bonusheft für fünf Jahre regelmäßige Kontrollen vorweisen kann, erhält 20 Prozent mehr, also insgesamt rund 432 Euro Zuschuss. Bei zehn Jahren gibt es 30 Prozent extra und damit rund 468 Euro.

Wir empfehlen jedem Patienten unserer Praxis, der sich in diesem Jahr noch zu keiner Kontrolle bei unseren Zahnärzten vorgestellt hat, dieses noch bis zum 31.12.2018 nachzuholen. Bitte vereinbaren Sie hierzu mit uns einen Termin. Sie können den Kontrolltermin im Bedarfsfall auch mit einer Prophylaxebehandlung oder dem Entfernen von Zahnstein verbinden. Die Kosten für die Zahnsteinentfernung werden einmal im Jahr von den Kassen übernommen. Einige gesetzliche Krankenkassen übernehmen zudem ganz oder teilweise die Kosten für eine Prophylaxebehandlung. In welcher Höhe und unter welchen Bedingungen ist jedoch bei der jeweiligen Krankenkasse zu erfragen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr Team der Zahnarztpraxis Massimo Micalef